Mitglied werden
Mitglied werden Pfeil
Mitglied werden

TSV Vaterstetten e.V. - Wettkampfturnen

17.05.2015

Kleine

Erfolg für Vaterstettener Turnerinnen

von Carina Horlebein

Zwei Podestplätze beim Münchner Pokal

Die diesjährige Wettkampfsaison begann für die Vaterstettener Wettkampfturnerinnen mit dem 24. Münchner Pokal, der am Samstag, den 9.5.2015 in Oberhaching stattfand. Der TSVV war mit zwei Mannschaften vertreten - die "Kleinen" traten in der TGW (Turnergruppenwettstreit)-Nachwuchs Klasse 11-14 Jahre an und die "Minis" in der KGW 1 (Kindergruppenwettstreit) Klasse 8-12 Jahre. Beide Mannschaften sind dieses Jahr in eine höhere Altersklasse aufgestiegen, und hatten sich deshalb gegen einige ältere Turnerinnen zu behaupten. Umso erfreulicher war das Gesamtergebnis mit zwei Podestplätzen.

Die „Kleinen“ starteten zum Saisonauftakt mit einer neuen Disziplin: Gymnastik. Dabei geht es darum, das Handgerät (in dem Fall den Reifen) ständig in Bewegung zu halten sowie gruppendynamische Elemente mit Technik und Ausdruck zu verbinden. Auch in der Turnübung hatten die Mädels mit Neuerungen zu kämpfen: ab diesem Jahr dürfen und müssen Schwierigkeiten - darunter Überschläge rückwärts und vorwärts, sowie Salti - gesprungen werden, was nicht nur Technik, sondern auch viel Mut und Überwindung verlangt! Im Tanzen und Turnen haben die Mädels jeweils die zweitbeste Wertung erreicht und erreichten am Tagesende den zweiten Platz!

Schwungvolle Gymnastikübung der Kleinen

Die "Minis" (8-10 Jahre) begannen ihren Wettkampftag mit einer sehr präzisen und synchronen Turnübung, die sie als Gruppe mit 8 Mädchen abgestimmt auf die Musik zeigten. Dafür wurden sie von den Kampfrichtern mit sehr guten 7,38 Punkten (max. 8 P.) belohnt. Mit dem neu choreografierten und anspruchsvollen Tanz im Anschluss begeisterten die "Minis" nicht nur das Publikum, sondern überzeugten auch das Kampfgericht. Mit 7,83 Punkten erhielten sie dafür fast volle Punktzahl, was letztendlich in dem großen Teilnehmerfeld sogar auch noch Tageshöchstwertung war. Auch die Überraschungsaufgabe (Geschicklichkeitslauf auf Zeit) meisterten sie bravourös, so dass die Turnerinnen letztendlich unter den 16 angetretenen Mannschaften in ihrer Wettkampfklasse aufs Podest durften und einen tollen dritten Platz erreichten. Die Trainerinnen Paula Konheiser, Alicia Heidel und Janina Schuster ("Kleinen"), sowie Carina Horlebein und Katja Osthaus ("Minis") freuen sich über diesen erfolgreichen Saisonauftakt und sind sehr stolz auf ihre Turnmädels.

Strahlende Augen der Minis