Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Minis Kleine Große

Vaterstettner Turnerinnen auf Platz 2 und 3

Erfolgreicher Saisonauftakt für alle drei Mannschaften

15.05.2017 | von Carina Horlebein


Thumb p1140850 Turnübung der Zwerge

Die diesjährige Saison der Wettkampfturnerinnen des TSV Vaterstetten, wurde am Samstag, den 13.05.2017, mit dem 26. Münchner Pokal in Oberhaching eröffnet. Dort war der TSV Vaterstetten mit drei seiner Mannschaften vertreten.

Für die „Zwerge“ (6-8 Jahre) war dies ihr aller erster Wettkampf, den sie mit Bravur meisterten. Nach einer ordentlichen Turnübung folgte eine sehr gute Tanzvorstellung der jüngsten Vaterstettner Turnmädchen. Diese wurde mit der Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse mit 6,53 von möglichen 8 Zählern belohnt. Besonders freuten sich die „Zwerge“ über den dritten Platz (von insgesamt 5 Mannschaften) in der Gesamtwertung.

Thumb p1140802 Tanz der Minis

Auch bei den „Minis“ des TSVV (10-12 Jahre) verlief der Wettkampftag sehr erfolgreich. Mit ihrem neuen anspruchsvollen asiatischen Tanz konnten die Mädchen die Kampfrichter beeindruckend. Sie erhielten für ihre sehr synchrone Vorstellung ebenfalls die Tageshöchstwertung von 7,65 von 8 Punkten in ihrer Altersklasse. Auch die Turnübung meisterten sie sehr gut, sodass sie sich am Ende des Wettkampftages über den zweiten Platz von 18 Mannschaften freuen konnten.

Die „Kleinen“ (13-15 Jahre) überzeugten mit einer ebenso sehr synchronen und ausdrucksstarken Tanzvorführung und wurden dafür mit einer Punktzahl von 9,70 (von 10) belohnt. Dank der ordentlichen Turnübung und der anspruchsvollen Reifenkür belegten sie in der Gesamtwertung den dritten Platz (von 7 Mannschaften).    

Für die Vaterstettner Turnerinnen war dieser erste Wettkampf ein sehr erfolgreicher Saisonauftakt. Die Trainerinnen Janina Schuster, Alicia Heidel, Carina Horlebein, Michelle Reimann, Katja Osthaus, Annabelle André, Valentina Ehrenstorfer und Carina Ams freuen sich über die tollen Leistungen ihrer Gruppen.